Architektenkammer Baden-Württemberg
ARCHITEKTENKAMMERGRUPPE HEIDENHEIM
   
    Startseite
    Programm
    Hintergrund
    Vorstand
    Beispielhaftes Bauen
Tag der Architektur
    Bauinformationen 
    Exkursionen
    Runder Tisch Energie
    Energiegespräche
      Impressum
Datenschutz
 
    Architektenkammer Baden-Württemberg
 
   

 

Architektur-Rundfahrt am 29. Juni 2019

Hospiz (2019)
Heidenheim
B: Stiftung Haus Lindenhof, Schwäbisch Gmünd
A: Architektengruppe Wittmann, Heidenheim

Zinzendorf-Kinderhaus (2019)
Heidenheim
B: Stadt Heidenheim
A: Architekturbüro Uwe Richter, Königsbronn

Umbau eines denkmalgeschützten Gebäudes zur Gemeinschaftsschule (2019)

Heidenheim
B: Stadt Heidenheim
A: Stadt Heidenheim, Geschäftsbereich Hochbau

RÄUME PRÄGEN!

Am 29. Juni ist bundesweit und im Landkreis Heidenheim wieder „Tag der Architektur“. Die Ar-chitektenkammer Baden-Württemberg und die Architektenkammergruppe Heidenheim laden hierzu alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein, auf kostenlosen Besichtigungstouren ge-lungene Bauten in der Region kennenzulernen.
Auf dem Besichtigungsprogramm der Architektenkammergruppe Heidenheim stehen für dieses Jahr folgende Gebäude:
Der Neubau des Hospizgebäudes in Heidenheim von Architektengruppe Wittmann aus Heiden-heim, der Neubau des Zinsendorf-Kinderhauses in Heidenheim von Architekturbüro Richter aus Königsbronn und der Umbau eines denkmalgeschützten Gebäudes zur Gemeinschafts-schule auf dem ehemaligen WCM Gelände in Heidenheim von den Architekten des Geschäfts-bereichs Hochbau der Stadt Heidenheim.
Busabfahrt ist pünktlich 14:00 vor dem Konzerthaus Heidenheim.
Da die Größe der Besichtigungsgruppe begrenzt ist, bedarf es einer rechtzeitigen Anmeldung bei der Kammergruppe Heidenheim unter Architekturbüro Sanwald info@architekt-sanwald.de oder per Telefon unter 07329 – 254.
Wer baut, gestaltet ein Lebensumfeld für sich und auch für die Nachbarschaft. Dabei ist Weitsicht gefragt: Das Gebäude muss sich flexibel an wandelnde Nutzerbedürfnisse anpassen können, die Gestaltung sollte keinen kurzlebigen Moden unterliegen und neben den Erstellungskosten gilt es ebenso den langfristigen Unterhalt im Blick zu haben. Denn „Räume prägen!“ (so das bundes-weite Motto des Aktionstags) und sie üben dauerhaft Einfluss auf die Landschaft, auf die städti-sche Identität und auf die Menschen die sich in ihnen aufhalten aus.
Wie das an konkreten Beispielen aussehen kann, erfahren die Teilnehmenden durch eine fach-kundige Führung. Gemeinsam mit der Bauherrschaft stellen Architektinnen und Architekten ihre Gebäude vor, erklären Details wie Energieeffizienz, Grundriss oder Materialauswahl und beant-worten Rückfragen.
Landesweit geht es bereits zum 24. Mal zu Fuß oder mit dem Bus auf Architektur-Erforschungs-tour. Das Gesamtprogramm für Baden-Württemberg findet sich https://www.akbw.de/baukul-tur/tag-der-architektur-2019/touren.html. Weitere Informationen unter medien@akbw.de, Telefon 0711-2196-116.